Erst-Klassig

Erstklassig informiert über die Finanzen

Die Börse spielt seit Monaten verrückt, der Euro fährt Achterbahn und die Weltkonjunktur weiß nicht wo sie hin will. Das letzte Jahr war ein Jahr der Extremfälle und des Unwahrscheinlichen. Der katastrophale und folgenschwere Atomunfall in der japanischen Stadt Fukushima, die Gefahr des griechischen Zahlungsausfalls und weitere Ereignisse erschütterten das Vertrauen der Anleger und Sparer nachhaltig, weshalb sich 2012 daher als besonders diffiziles Jahr erweisen dürfte.

 

Nach wie vor wichtig ist, dass Anleger ihre Vermögen möglichst breit gestreut und international verteilt anlegen, denn nur so dieses nachhaltig vor Turbulenzen und Wertverlust geschützt werden. Dies erfordert jedoch viel Hintergrundwissen, Erfahrung, Geduld und Wachsamkeit; Eigenschaften, die die normalen Anleger in der Regel nicht oder nur unzureichend haben. Bleibt also nur, seine Anlagestrategie einem professionellen Fonds oder Berater zu überlassen, während man selbst die Zeit nutzt um eine E-Zigarette zu genießen. Doch Anleger sollten nicht alles dem Zufall überlassen. Auf Dauer kann es sich lohnen, wenn sie einen Teil ihres Vermögens selbst verwalten um zu lernen, worauf es bei der Geldanlage ankommt. Das ermöglicht ihnen dann später auch womöglich die Qualität ihres eigenen Beraters einzuschätzen.

 

Bei der Zusammenstellung ihres eigenen Portfolios sollten Anleger in 2012 verstärkt über den eigenen Tellerrand hinausschauen und auch ausländische Produkte in ihre Überlegungen mit einbeziehen. Gerade in den Märkten der Schwellenländer bieten sich viele Chancen für Anleger gute Gewinne einzufahren. In den Bereichen Autobau und Energieerzeugung zum Beispiel sind regelrechte Wachstumsexplosionen zu erwarten. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind die Bereiche Telekommunikation und selbst die Finanzbranche. Besonders im eigenen Fokus für potentielle Anlagen sollten dabei die Länder China und Indien stehen.

 

Die Möglichkeiten zur Erfolgreichen Geldanlage in 2012 sind zahlreich, erfordern für Einsteiger jedoch auch einen gewissen Mut. Wer sich also gut informiert und sich von den klassischen vermeintlich sicheren Anlageprodukten lösen kann, könnte es in 2012 zu einer sehr erfolgreichen Geldanlage bringen.

 

 

 

 

 

Comments are closed.

-->